Sind meine Mitarbeiter richtig geschult???

 

„Der Arbeitgeber hat eine ausreichende Anzahl von Beschäftigten durch Unterweisung und Übung im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen zur Bekämpfung von Entstehungsbränden vertraut zu machen. Die Unterweisung ist zu dokumentieren.“ (Auszug ASR 2.2)



Viele Mitarbeiter in Betrieben sind nach eigenen Angaben nicht in der Lage, einen Feuerlöscher bei einem Entstehungsbrand richtig und effektiv einzusetzen.

Das Richtige Verhalten im Brandfall, die Gefahren die bestehen, wenn Flucht und Rettungswege verstellt sind, können sehr häufig auf das Fehlen von wichtigen Grundkenntnissen zurückführen.

Fragen Sie doch mal Ihre Mitarbeiter, wo sich die nächsten Brandschutzeinrichtungen (Feuermelder, Feuerlöscher oder Wandhydranten) befinden und wie man diese bedient!
Die Antworten werden Sie in den meisten Fällen nachdenklich machen.

Viele Unternehmer unterschätzen die Brandgefährdung und die sehr schnelle Ausweitung eines

„kleinen“ Brandes.

Auch wenn die Feuerwehr schnell da ist, kann sich bereits ein kleiner Entstehungsbrand zu einem großen Feuer ausgebreitet haben.

 


Deshalb möchten wir Sie gerne informieren und Ihnen gleichzeitig

Lösungsvorschläge bieten.

 


Lösungsvorschlag für den Unternehmer:

 

Lassen Sie Ihre Mitarbeiter in regelmäßigen Abständen von einem Fachmannam Feuerlöscher unterweisen!

Achten Sie darauf das dieser mit einem ökologischem Gerät, z.B. einem Brandsimulator auf Gasbasis, eine Schulung durchführt.

Vermeiden Sie die Schulung mit einer Brandwanne, in der Benzin verbrannt wird.

Die Umweltbehörden sind hierbei mittlerweile nicht mehr bereit dies zu dulden und teilweise werden erhebliche Strafen ausgesprochen.

Die geforderte Theorieschulung nach ASR 2.2 ist durch uns, ebenfalls möglich.

 

*praktische Übung für Brandhelfer sollte alle 3-5 Jahre wiederholt werden.

* theoretische Unterweisung nach ASR 2.2,  mindestens einmal Jährlich für alle Mitarbeiter.

 

 

Praxisnahe und optimierte Schulungsmethode

Die praktische Ausbildung findet mittels eines Brandsimulators (Propangas) statt.
Mit diesem können verschiedene Brände realistisch simuliert und bekämpft werden.
Es entsteht dabei keine Belästigung durch Rauchentwicklung oder Verschmutzung Ihres Betriebsgeländes.

Geübt wird grundsätzlich mit Wasserlöschern, aber zu demonstrationszwecken sind auch andere Löschmittel wie Pulver, Schaum oder Co2 möglich.
Die Feuerlöscher werden von uns zur Verfügung gestellt.

 

Vor-Ort-Schulungen

Die Brandschutzunterweisungen führen wir als Vor-Ort-Schulungen bei unseren Kunden durch. Dies ist möglich, da wir mit unserem Brandsimulator auch praktische Übungen realistisch, sauber und umweltgerecht durchführen können. Der Arbeitszeitausfall Ihrer Mitarbeiter bleibt durch die Vor-Ort-Schulung minimal.

Sie sparensich die An- und Abreise Ihrer Mitarbeiter und die Folgekosten Theorieschulungen finden in Ihren Räumlichkeiten statt, technisches Equipment ist vorhanden.



Gerne unterbreiten Wir Ihnen, ein für Ihre Firma zugeschnittenes Angebot,

Zur Einweisung Ihrer Mitarbeiter im Umgang mit Feuerlöschern oder der Theorieschulung.

 

Gerne können auch Mitarbeiter, die keine Brandschutzhelfer sind, an der praktischen Schulung Teilnehmen. Je mehr Leute Ausgebildet sind, desto besser kann ein Brand frühzeitig bekämpft werden.